• Willkommenauf der Webseite des Kinderhaus Wetterau
  • Täglich frisches Obst und Gemüse...
  • ...lecker zubereitet...
  • ...und aufgetischt
  • Träumen...
  • ...und schlafen im Kinderhaus
  • Spielen ist uns wichtig...
  • ...genauso wie vorlesen
  • In unserer Erfinderwerkstatt...
  • ...bauen wir grosse Sachen...
  • ...wie kleine
  • wowslideshow
  • ...lädt zum buddeln ein
cssslider by WOWSlider.com v8.7

Liebe Kinderhaus Familien,

Morgen den 17.07. ab 15 Uhr werden wir im Garten die Büsche und Bäume beschneiden und könnten noch Unterstützung gebrauchen.

Liebe Grüße,

Petra Ben Abdelmalek

Vielen Dank, liebe Eltern ...

Wir freuen uns

 euch zu zeigen, wie die Kinderhaus-Hochbeete jetzt aussehen!
Damit da drin noch dieses Jahr Gemüse, Erdbeeren oder Kräuter wachsen können, muss da noch ganz viel Material hinein!

Masse der Hochbeete sind ca. 2m x 70cm x 0,5m. Es sind zwei Stück da und ganz unten hin kommen noch viele Äste, Stöcke und Gehäckseltes, was noch in den nächsten Tagen gesammelt werden muss.

Wir benötigen im Genauen sowohl Kompost- wie auch Blumenerde, beides möglichst in Säcken, damit es von einem Ort zum anderen gut transportiert werden kann!

Vorab Vielen Dank, wir freuen uns mit den Kindern auf die erste Ernte!

Was Eltern über uns sagen

  • Meine Tochter ist seit Dezember 2012 im Kinderhaus Wetterau, zuerst in der Krippe und seit November 2013 in der Familiengruppe. Meine Familie schätzt das Kinderhaus sehr. Besonders erwähnenswert ist die Nähe und Freundschaft zwischen den Erziehern und Kindern, die Selbstständigkeit zu fördern, den Kindern neue Fertigkeiten zu vermitteln, Lob und Anerkennung auszusprechen, Gefühle zuzulassen.

    55896-Portrait_00041-e1454966982252.jpg
    Valerie
    Mutter
  • Die kleineren Gruppen erlauben es, in höchstem Maße auf die Wünsche und Bedürfnisse unseres Kindes einzugehen und Kreativität zu fördern. Da wird das am Wochenende Erlebte auch gerne mal zum Tagesthema für die ganze Gruppe gemacht und für Spaß und Spiel ausgeschmückt. Das Kind fühlt sich als etwas Besonderes. Zudem schafft das Konzept einer Elterninitiative Verbundenheit und das frisch gekochte Essen ist eine wertvolle Bereicherung.

    Sascha
    Vater
  • Unser Kind geht sehr gerne ins Kinderhaus. Das ist das Wichtigste!

    Michael_Sender.png
    Michi
    Vater
  • Das Besondere am Kinderhaus ist, dass wir uns als Eltern einbringen und mitgestalten können.

    Theresa
    Mutter
  • Die Betreuer gehen so wunderbar fürsorglich auf die Bedürfnisse der Krippenkinder ein, und auch auf die Bedürfnisse der Eltern.

    Claudia
    Mutter

Zeitleiste

Aktivitäten

„Spielen bedeutet Lernen“

Ob in der Schatzkiste oder Mäusekiste, spielen steht bei allen Kindern hoch im Kurs.
Unsere Allerkleinsten in der Mäusekiste können ihre Phantasie beim Spielen auf ihrer eigenen, kleinen Hochebene mit Rutsche freien Lauf lassen.
Für die Großen bieten die verschiedenen Zimmer der Familiengruppe viel Platz zum Spielen und Entdecken.
Da wir sehr viel Wert auf Selbstbestimmung und Selbstständigkeit der Kinder legen, bieten wir natürlich auch Freispielzeit an. Hier können die Kinder ganz nach Lust und Laune sich ihren Spielort, das Spielmaterial, Thema und ihre Spielpartner selbst auswählen.
Da nicht alle Kinder gleich freispielen können, unterstützen die Erzieher das Entdecken von Möglichkeiten, helfen dabei Entscheidungen zu treffen und Spielsituationen zu verstärken.

„Lernen von Anfang an“ – Dieser Grundsatz wird bei uns großgeschrieben.

Wir arbeiten nach den Inhalten des hessischen Bildungs- und Erziehungsplan.
Bei uns beginnt eine optimale Schulvorbereitung am Tag des Eintritts in das Kinderhaus, jedoch ohne die Kinder zu überfordern und den Spaß am Kind sein zu nehmen.
Vielmehr lernen die Kinder im Kinderhausalltag ihre eigenen Fähigkeiten einzuschätzen, zu stärken und weiterzuentwickeln.

„Schatzsucher“

Besonders unsere „Schatzsucher“ (4-6 Jahre) möchten wir an diese Stelle hervorheben.
Zur optimalen Vorbereitung auf die Schule findet für die „Schatzsucher“ ein kontinuierliches und spezielles Angebot statt. Die Kinder bestimmen die Angebote, lernen an einem Thema zu „arbeiten“ und Aufgaben bis zum Ende zu erledigen. Ihr neues Wissen teilen sie dann den jüngeren Kindern mit und unterstützen sie gleichzeitig beim Lernen.
Themen wie Naturwissenschaften und Technik geben wir in diesem Rahmen dabei einen großen Raum. Zum Beispiel beobachten wir mit Hilfe von Experimenten, Vorgänge in der Umwelt systematisch und sammeln Erfahrungen mit physikalischen Gesetzmäßigkeiten. Oder wir befassen uns mit Technik, üben den Umgang mit Werkzeugen und lösen zusammen technische Fragestellungen. Im Großen und Ganzen
Wir möchten bei den Kindern die Freude am Umgang mit Formen, Mengen, Zahlen sowie Raum und Zeit fördern. Um diese Themen qualitativ hochwertig überhaupt anbieten zu können, verfügen einige unserer Erzieher über Zusatzqualifikationen im naturwissenschaftlichen Bereich.
Denn den Kindern Wissen zu vermitteln bedeutet gleichzeitig nicht selber stehen zu bleiben und sondern weiter zu lernen. Deshalb legen wir großen Wert auf die Aus- und Weiterbildung unserer Erzieher. Nur so können wir immer wieder interessante Angebote in den verschiedensten Bereichen konzipieren.

„Kreativität wecken“

Die Kreativität der Kinder zu wecken und kreative Prozesse zu begleiten liegt uns ebenfalls sehr am Herzen. Bereits in der „Mäusekiste“ fördern wir die Kreativität der Kinder mit einfachen Bastel- und Malangeboten.

Für die Großen steht das Bastelzimmer zur Verfügung oder auch die Erfinderwerkstatt.
Die Erfinderwerkstatt nutzen wir auch als Atelier.
Alle Angebote werden von unserer Fachkraft für Kunst und Gestaltung begleitet.

„Bewegungsanreize bieten“

Vielseitige Bewegungsanreize zu bieten ist ein wichtiger Bestandteil unserer täglichen Arbeit. Stärkung des Gleichgewichtssinnes, an Sicherheit gewinnen, Selbstvertrauen und Raum entwickeln – all das können Kinder über Bewegung erlernen.

Das unterstützen wir mit unterschiedlichen Angeboten.
In unserem Toberaum, können die Kinder verschiedene Turngeräte (u.a. Rutsche, Sprossenwand, Gymnastikreifen, Bälle) ausprobieren.
Unser Anliegen, die Autonomie der Kinder ständig zu fördern, führt uns dazu, die Kinder zu ermutigen selbständig sämtliche Spielgeräte, Schaukeln oder Klettergerüste zu erobern.

„Musikerziehung“

Musik ist einer unserer Schwerpunkte. Tanz & Bewegung sowie Rhythmik bestimmen die Angebote je nach Entwicklungsstand.

„Projekte“