Der Vorstand besteht aus drei Personen und wird durch die Mitgliederversammlung für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt.

Die Hauptaufgaben des Vorstandes bestehen aus verschiedenen Tätigkeiten wie z.B.:

  • der Leitung des Gesamtvereins
  • der Beobachtung und Einhaltung der Satzung
  • der Organisation der Mitgliederversammlung
  • der Umsetzung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung
  • der Zusammenstellung des Rechenschaftsberichtes
  • der engen Zusammenarbeit mit der Leitung
  • dem Abschluss von Aufnahme- und Arbeitsverträgen
  • der Erfüllung staatlicher Forderungen (Abgaben, Gebühren, Steuern)
  • der Zusammenarbeit mit Krankenkassen, Finanzamt, Berufsgenossenschaft, Versicherung und Jugendamt
  • der Verwaltung der Vereinsfinanzen (Vereinskonten, Barkasse)
  • der Budgeterstellung und -verwaltung
  • der Erhaltung des Vereinsvermögens
  • der Repräsentation des Vereins nach außen und innen
  • der Mitgliederbetreuung
  • der Gewinnung und Betreuung ehrenamtlicher Mitglieder

Unser Verein ist auf die Bereitschaft der Eltern bzw aktiven Mitglieder angewiesen, sich in den Vorstand wählen zu lassen, denn ohne Vorstand gibt es keinen Verein.

Wir sind als Vorstand unmittelbar wirksam und ganz nah bei den Kindern, denn wir entwerfen gemeinsam mit der Leitung & dem Team die Schatzkarte des Kinderhauses.

Der Vorstand besteht aus:

Miriam Friderichs

„Es kommt immer anders…“
Wie in vielen Bereichen meines Lebens hatte ich auch für 2015 einen Plan: Umzug von Köln nach Friedberg, Betreuung fürs Kind finden, wieder arbeiten und die Freizeitaktivitäten in Form von Sport und singen wieder aufnehmen. Das sich dazu noch wöchtentlich Arbeit in der Kita in Form von Vorstandsarbeit hinzugesellt, hatte ich wirkllich nicht erwartet.
Es ist spannend, ein kleines Unternehmen mal von Arbeitgeberseite zu sehen und für ganz neue Dinge verantwortlich zu sein. Und am Ende des Tages habe ich nicht nur leere Zahlen bearbeitet sondern etwas für reale Menschen getan – von ganz klein bis ganz groß!

Jennifer Neuwirth

Seit März 2017 bin ich Vorstandsmitglied. Meine Tochter geht seit 2 Jahren ins Kinderhaus und sie geht dort so gerne hin, dass sie nachmittags kaum nach Hause will.
Die Kinder werden so einfühlsam betreut und sie bekommen so viele Angebote, dass Geborgenheit, Spannung und Spaß den Alltag im Kinderhaus prägen. Selbständigkeit, Kreativität, Sozialverhalten und die Begeisterung für die verschiedensten Themen werden gefördert. Ich engagiere mich im Kinderhaus, weil hier ein ganz besonderer Platz für Kinder ist. Bisher war ich als Ärztin in verschiedenen Kliniken angestellt, die Aufgaben des Vorstands sind somit allesamt neu für mich. Gerne stelle ich mich der Herausforderung mit der Gewissheit ein kompetentes Team an meiner Seite zu haben.

Michael Sender

Ein Kindergarten organisiert als Verein – das klingt spannend, dachte ich…
Und denke es immer noch!
Kaum hatten wir unseren Sohn Odin in der Krippe angemeldet, da stand schon eine Mitgliederversammlung an. Schwupdiwup – schon wurde ich in den Vorstand gewählt. Das ging schnell. Gemeinsam mit Jenni und Miriam möchte ich das Vereinsleben im Kinderhaus erfrischend gestalten und freue mich auf rege Teilnahme seitens der Eltern und Kinder. Ich finde es schön, dass das Kinderhaus sich an der Reggiopädagogik orientiert. Da meine beiden älteren Söhne in einer Reggiokrippe betreut wurden, weiß ich um die Vorteile dieses Begleitungskonzepts.
Bleibt nur zu hoffen, dass ich nicht zu viel Chaos anrichte in meiner neuen Funktion. Aber ich bin optimistisch: Zusammen kriegen wir das Kinderhaus schon geschaukelt. Bis bald!

Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone