Friedberg (pm). Die pädagogische Arbeit im Kinderhaus Wetterau versetzt Kinder und Erwachsene momentan in die Vergangenheit. Nachdem man sich mit Märchen und Geschichtenerzählen beschäftigt hatte, begann man Geschichten aus Friedberg und Umgebung zu sammeln, um ein eigenes Buch über die Geschichte der Stadt zu schreiben. Die Kinder entschieden, dass das Buch am Anfang der Zeit beginnt: Friedberg im Urmeer, der Vogelsberg als Lava spuckender Vulkan, die ersten Menschen, später Kelten. Reich bebildert und mit kleinen von Kindern geschriebenen Texten wird das Buch immer umfangreicher. Eines Tages möchte es gern in der Stadtbibliothek stehen. Mit der Mistelmütze am Mühlstein Bei der Recherche besuchten die Jungautoren das Wetteraumuseum. Dort mahlten sie Getreide am Mühlstein, Waffen und Schmuck wurden bestaunt und fotografiert, um das Buch weiter illustrieren zu können. Ein weiterer Höhepunkt bei der Forschung war der Besuch der Keltenwelt am Glauberg. Dort hüllten sich die Kinder in keltische Gewänder, setzten Mistelmützen auf und schlugen Funken. Das Kinderhaus Wetterau besteht seit gut 25 Jahren und betreut Kinder im Alter von sechs Monaten bis zum Ende der Grundschulzeit. Mehr Infos über die Angebote sowie Krippen-, Kita- oder Hortplätze gibt es online auf www.kinderhaus-wetterau.de.

Aus der Wetterauer Zeitung vom 26.03.2016

Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Verwandte Beiträge